Kategorie: Wettbewerbe

HCW-Preisträgerkonzert am 28. Januar 2018

Am 28.01. ist es soweit: Der Landesmusikrat Hessen präsentiert die Chöre, die Hessen 2018 beim Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg vertreten werden.

Wieder im HR-Sendesaal, also mehr oder weniger ein Heimspiel für uns, aber diesmal nur Chorgesang (mit allen Facetten, die Hessen vorzuweisen hat) und höchstwahrscheinlich weniger Weihnachtslieder… Das wird ungewohnt – auch für uns! Aber wir freuen uns drauf!
Da es so viele verschiedene Gruppen gibt, wird jeder Chor nur wenige Lieder singen, aber dafür werden das dann die besten Lieder sein, die beim HCW 2017 zu hören waren. Es lohnt sich also auf alle Fälle am 28. mal nach Frankfurt zu kommen.

Und die Karten gibt es hier:
http://www.hr-ticketcenter.de/Preistragerkonzert-Des-14.-Hessischen-Chorwettbewerbs/Frankfurt-am-Main-hr-Sendesaal/28-01-2018_17-00.html

Wir freuen uns auf euch!

Hessischer Chorwettbewerb 2017 – Wir wollten es nochmal wissen…

Dass wir uns gut vorbereitet hatten, wurde uns bei der Generalprobe am Freitag ausführlich bestätigt (auch hier noch mal einen herzlichen Dank an alle Besucher!)
Und weder schlechtes Wetter („Ist das jetzt noch Regen oder schon Schnee…?“) noch schlechter Mobilfunkempfang konnten uns die Laune verderben. Sogar die Tatsache, dass die Bühne nicht so aufgebaut war wie vorher kommuniziert und wir unseren sorgfältig geübten Aufmarsch (die Generalprobenbesucher können ein Lied davon singen…) in letzter Sekunde ändern mussten, wurde nicht als gültige Ausrede für schlechte Leistungen zugelassen.
Darum haben wir unser Programm einfach durchgezogen und wir waren uns sicher, dass wir richtig gut waren. Aber Steffi hatte sich vorab umgehört und so wussten wir auch bereits vorher, dass es noch mindestens(!) zwei Chöre gab, die uns durchaus ebenbürtig sein konnten.
Es blieb also spannend. Wir waren als letzter Chor des gesamten Wettbewerbs auf der Bühne und danach war Jury-Beratung und Abwarten angesagt. Die erste Stunde ließ sich noch im Gastronomiezelt überbrücken, aber gegen 18:30 sollte die Urkundenübergabe stattfinden und so trieb es uns doch wieder in den Veranstaltungsraum zum Offenen Singen. Die angekündigte Zeit verstrich, ohne dass Jury oder Chorleiter im Saal erschienen – offenbar war der Beratungsbedarf doch etwas größer. Gegen 19 Uhr war es dann soweit und die Ergebnisse wurden in der Auftrittsreihenfolge verlesen. Wir waren also wieder als letzte an der Reihe. Vorher wurde extra nochmal betont, dass man vor dem Applaus bitte warten solle, bis alles vorgelesen worden sei.
Die Verlesung und Urkundenvergabe an die ersten Chöre verlief noch relativ unspektakulär, “Mainstimmig” aus Frankfurt erhielten dann mit 21 von 25 möglichen Punkten den dritten Preis und damit die erste Option auf die Teilnahme am Deutschen Chorwettbewerb 2018.
Dann wurde die Wertung für “You’N’joy” aus Lindenholzhausen verlesen: “…mit hervorragendem Erfolg teilgenommen und 24,2 Punkte erreicht.“ – der Saal explodierte förmlich vor Applaus. Nachdem sich die Stimmung etwas beruhigt hatte, konnte der nächste Satz der Urkunde verlesen werden. “Zuerkannt wurde ein 1. Preis” – wieder war der Applaus zu laut, um die Urkunde weiter zu verlesen. Und eine Option auf Weiterleitung zum DCW. Urkundenübergabe und schier endloser Applaus – wir haben sie leider selbst nicht gehört, da wir zum Zeitpunkt bereits im Vorbereitungsraum waren – zu weit von der Bühne entfernt – aber sie müssen richtig gut gewesen sein. War die Sache damit gelaufen? Immerhin blieb für uns ja nur noch der 2. Preis übrig…
Nun waren wir an der Reihe: Ebenfalls mit “…mit hervorragendem Erfolg teilgenommen und 24,4 Punkte erreicht.“ Ebenfalls ein 1. Preis und wir hatten die direkte Weiterleitung zum DCW! Wahnsinn! Wir hatten es mit 0,2 Punkten Vorsprung geschafft! Es ist nicht mehr nachvollziehbar, wie lange wir uns die Seele aus dem Leib geschrien haben vor Freude – irgendwie sind die nächsten Minuten ziemlich verzerrt in der Erinnerung geblieben – aber es war einfach wunderbar, dabei zu sein. Es gab leider keine ausschweifende Siegesfeier, da die meisten von uns am nächsten Tag wieder früh raus mussten und Schlitz alles andere als verkehrsgünstig gelegen ist.
Und obwohl auf dem Heimweg weder Wetter- noch Verkehrslage besonders günstig waren, kamen wir alle gesund und munter nach Hause.
Wo bereits die Weihnachtslieder für die HR-Konzerte auf uns warteten… Die Party musste also bis nach diesen Konzerten warten.

Nachtrag: Wie zwischenzeitlich bekannt wurde, wurden auch You’N’joy zum DCW weitergeleitet – damit werden also die zwei besten hessischen Chöre in der Kategorie “Populäre Chormusik a-cappella (G.1)” antreten.
Auch wenn uns das die Sache nicht unbedingt erleichtert, ist es schön zu wissen, dass 0,2 Punkte in diesem Fall nicht den Unterschied zwischen Teilnahme und Nichtteilnahme bedeutet haben, denn das wäre für diesen Chor einfach ungerecht gewesen! Mit über einem Punkt Abstand zum drittbesten hessischen Chor (dem Männerchor „inCANTARE“ aus Bernbach mit 22,8 Punkten Sieger seiner Gruppe) haben sie sich die Teilnahme auf jeden Fall verdient!
Also, falls ihr das lest: Herzlichen Glückwunsch zur Weiterleitung! Wir freuen uns auf eine zweite Runde mit euch und sind notfalls auch gern bereit, uns wieder den 1. Preis mit euch zu teilen! *g*